REZENSIONEN

von Hans Werner Henze (1926-2012), Märchen für Musik, Libretto: Giuseppe Do Leva nach Carlo Collodi, den Brüdern Grimm und Charles Perrault, deutsche Fassung von Hans Werner Henze, UA: 2. August 1980, Montepulciano (im Rahmen des 5 Cantiere Internazionale d’Arte) Regie:
von Gaëtano Donizetti (1797-1848) Opera buffa in 3 Akten, Libretto: Giovanni Ruffini und G. Donizetti, nach Ser Antonio von Anelli (1910), UA: 3. Januar 1843 Paris, Théâtre-Italien Regie: Damiano Michieletto, Bühne: Paolo Fantin, Kostüme: Agostino Cavalca, Licht: Alessandro Carletti, Video:
von Charles Gounod, Oper in fünf Akten, Libretto: Augustin Eugène Scribe und Germain Delavigne, UA: 18. Oktober 1854, Paris,  Salle de la rue le Peletier, Regie: David Bobée Bühne: David Bobée, Aurélie Lemaignen Kostüme: Alain Blanchot, Licht: Stéphane Babi Aubert,
von Richard Wagner (1813-1883), Bühnenweihfestspiel in drei Akten, Libretto: Richard Wagner, UA: 26. Juli 1882 Bayreuth., Festspielhaus Regie: Richard Jones, Bühn/Kostüme: Ultz Dirigent: Philippe Jordan, Orchestre et Cheurs de l’Opera national de Paris, Choreinstudierung: Jose Luis Basso. Solisten: Peter Mattei
Salzburg, Salzburger Festspiele Pfingsten 2018 L’italiana in Algeri – Die Italienerin in Algier von Gioacchino Rossini, Text: von Angelo Anelli, Dramma giocoso per musica in zwei Akten, UA: 22. Mai 1813 Venedig, Teatro San Benedetto Regie/Choreographie: Moshe Leiser, Patrice Caurier,

AKTUELLES & FEATURE

von Jan Pezold (*1972) und Henning Kothe (*1967), Kinder- und Jugendoper in zwölf Bildern, Libretto: Beide Komponisten nach dem gleichnamigen Roman von Cornelia Funke Regie: Jennifer Toelstede, Bühne/Kostüme: Christof Cremer, Choreographie: Kati Heidebrecht, Licht: Falk Hampel, Video: Anna Zdrahal, Dramaturgie:
von Hector Berlioz, Komische Oper in zwei Akten, Libretto: Lèon de Wailly und August Barbier, UA: 10. September 1838 Regie & Bühne: Terry Gilliam, Assistenz: Leah Hausman, Aaron Marsden Kostüme: Katrina Lindsay, Licht: Paule Constable, Video: Finn Ross Dirigent: Philippe
Franz Schubert (1797-1828) Stabat mater (Jesus Christus schwebt am Kreuze) D 383 Ludwig van Beethoven (1770-1827) Christus am Ölberge op. 85 Dirigent: Jérémie Rhorer, Vokalakademie Berlin, Le Cercle de l’Harmonie Marita Solberg, Sopran, Daniel Behle, Tenor, Jean Sébastien Bou, Bariton
von Giuseppe Verdi (1813–1901), Große Oper in fünf Akten, Libretto: Joseph Méry und Camille du Locle nach Friedrich Schillers Drama, UA 11. März 1867 Paris Regie: Christophe Honoré, Bühne: Alban Ho Van, Kostüme: Pascaline Chavanne, Licht: Dominique Bruguière, Choreographie: Ashley
von Giuseppe Verdi (1813–1901), Oper in vier Akten, Libretto: Francesco Maria Piave und Andrea Maffei nach Shakespeare, UA: 14. März 1847 Florenz, Teatro della Pargola Regie/: Ivo van Hove, Bühne/Licht: Jan Versweyveld, Kostüme: Wojciech Dziedzic, Video: Tal Yarden Dirigent: Daniele